SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

Neue Auszubildende und Studierende

Die Caritas Hochrhein begrüßt alle neuen Auszubildenden und Studierenden. Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung am 13.09.2022 starteten 27 neue Auszubildende und Studierende ihre Berufslaufbahn bei der Caritas Hochrhein.

Die meisten der Auszubildenden starten im Pflege-Bereich und lernen hier in Kombination mit den jeweiligen Schulen in Herten und Waldshut den Umgang mit den lebenserfahrenen Menschen. Hier sind die Auszubildenden in den verschiedenen Sozialstationen in der Region Hochrhein eingesetzt – von Rheinfelden über St. Blasien und Waldshut bis nach Bonndorf erstreckt sich das Einsatzgebiet. Besonders ist hier dieses Jahr ein neues Programm: Drei Auszubildende aus Kamerun wurden dafür an den Hochrhein geholt.

Die Caritas Sozialstationen in Zusammenarbeit mit dem Migrationsteam haben sich hier richtig Arbeit gemacht, um den drei jungen Frauen eine gute Ausbildung in Deutschland zu ermöglichen. Auch im Bereich der Heilerziehungspflege starteten viele junge Erwachsenen im September in die Ausbildung bei den Caritaswerkstätten Hochrhein.

Drei Studierende werden im Oktober in den Bereichen Gemeindepsychiatrie, Migrationsberatung und Eingliederungshilfe starten. Die Studienphasen finden an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen statt.

Die Veranstaltung begann zunächst mit einem Kennenlernen, bei dem die Vielfalt aller Teilnehmenden deutlich wurde. In einer „Grill-den-Vorstand“-Runde hatten die Auszubildenden anschließend die Möglichkeit Fragen an die Vorstände bzw. Geschäftsführer Rolf Steinegger und Manfred Schrenk zu richten. Die Fragen, aber auch die Antworten dazu, waren sehr spannend und aufschlussreich.

Neue Auszubildende

Es ging um verschiedene Themen, wie die Corona-Impfpflicht, finanzielle Fragen, den Glauben, Spiritualität, die Zugehörigkeit zur katholischen Kirche, aber auch, ob der Vorstand durchgehend erreichbar sein muss und wie dieser auch mal entspannen kann.

Für die Ausbildungsbereiche „Pflegefachkraft“, „Heilerziehungspflege“ und „Studium B.A. Soziale Arbeit“ waren jeweils aktuelle oder ehemalige Auszubildende und Praxisanleiter vor Ort. Mit ihren „Tipps und Tricks“ und der Info, was sie gerne vorher gewusst hätten, konnten Sie den Zuhörenden bereits viel weiterhelfen. Aber auch bei der anschließenden Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch, gab es viel Gesprächsbedarf und Rückfragen. Dies wurde beim gemütlichen Grillen noch lange vertieft.

Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Caritas Hochrhein interessiert, findet weitere umfassende Informationen auf unserer Homepage:
Ausbildung
Studium

Foto und Text: Carina Franz
Referentin youngcaritas

Zurück

Skip to content