SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

Der Werkstattrat stellt ein Zwischenzeugnis aus

Am 18. Juli 2019 war es soweit. Die lang ersehnte Verstärkung aus Gurtweil traf bei uns in Wallbach ein! Geschäftsführer Manfred Schrenk würde an diesem Tag helfen, die Produktion „Caritas West“ auf dem hohen Niveau zu halten – so zumindest die Hoffnung aller. Manfred Schrenk wurde der Montage-Gruppe von Rolf Schlachter zugeteilt. Hier arbeitete er für die Firma ARaymond.

Zwischenzeugnis
Foto: Rolf Schlachter

Er fertigte das „Kabelband Drehbar“, wobei er konzentriert und ausdauernd drei verschiedene Teile mit Hilfe einer Kniehebelpresse zusammenpresste (siehe Foto). Schon jetzt konnte man erkennen: die erhofften Erwartungen würden erfüllt werden! Nicht nur das, sondern auch die allgemeine Stimmung im Arbeitsraum wurde deutlich besser. Der ganze Raum war freudig aufgeregt über die tatkräftige Hilfe von „ihrem Chef“.

Nach der Frühstückspause arbeitete Manfred Schrenk noch für die Firma Hella. Er bediente eine Montagevorrichtung, um damit eine Innenraumleuchte mit sehr hohen Bedarfszahlen zu montieren. Auch hier glänzte Manfred Schrenk mit Durchhaltevermögen und hohem Einsatz.
In der Mittagspause nahm er im Speisesaal auch am gemeinsamen Mittagsessen teil. Der „Besuch“ war noch den ganzen Nachmittag Thema in der Gruppe und in der ganzen Werkstatt in Wallbach.

Rolf Schlachter, WfbM Wallbach

Am 17. September 2019 stand ein weiterer Arbeitstag in einer Werkstatt an. Manfred Schrenk wurde hierfür vom Werkstattrat in die Werkgemeinschaft Tiengen eingeteilt.

Zwischenzeugnis
Fotos: Daniel Ebner

Wie man auf dem Foto links sieht, hat er an dem Tag Musterplatten für die Firma Sto in Weizen mit Außenputz bearbeitet. Die fertigen Musterplatten gehen an Architekten und Bauherren in alle Welt. Die Tätigkeit selbst besteht darin, den Putz, den es in verschiedenen Körnungen gibt, auf Hartfaserplatten aufzutragen und durch Reiben in Form zu bringen.

Manfred Schrenk arbeitete an diesem Tag auch für die Firma Busch: Hier werden Motoren für Vakuumpumpen gefertigt. Diese finden zum Beispiel in Melkmaschinen und Zahnarztstühlen Anwendung. Auch für die Firma Arzner war er an diesem Tag im Einsatz und montierte hier Befestigungsplatten für Schaltschränke.

Von allen gab es für seinen Arbeitseinsatz nur Bestnoten!

Daniel Ebner, CWG Tiengen

Für 2019 gibt es noch einen weiteren Hospitationstermin, den der Werkstattrat für unseren Geschäftsführer Manfred Schrenk festgelegt hat. Im nächsten Jahr folgen weitere Termine…

Zurück

Skip to content