SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

Werkstattratswahlen / Wahl zur Frauenbeauftragten 2022

Am 09.11. und 10.11.2021 wurden in der Caritaswerkstätten Hochrhein gemeinnützige GmbH von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller sieben Standorte ein neuer gemeinsamer Werkstattrat, eine Frauenbeauftragte und ihre Stellvertreterin gewählt.

Werkstattratswahlen / Wahl zur Frauenbeauftragten 2022
Foto: Lisa Kownatzki

Für die Umsetzung der Wahlen lag die Zuständigkeit der Organisation beim Wahlvorstand, der aus folgenden Personen bestand: Melanie Hörth, Andreas Müller, Lisa Kownatzki und Ezra-Maria Weber (Vertreterin: Julia Schlegel). Der Wahlvorstand führte die Wahlen an den sieben verschiedenen Standorten der Werkstatt durch.

Für einen reibungslosen Ablauf konnten die Beschäftigten zu den jeweils ausgeschriebenen Zeiten wählen gehen. Sollten sie hierbei Unterstützung benötigt haben, stand ihnen das Betreuungspersonal wie auch der Wahlvorstand gerne zur Verfügung. Die Auszählung der Stimmen erfolgte schließlich am 11.11.2021 in der WfbM Gurtweil.

Werkstattratswahlen / Wahl zur Frauenbeauftragten 2022

Werkstattratswahlen / Wahl zur Frauenbeauftragten 2022

diese beiden Fotos: Ezra-Maria Weber

Eine Gesamtübersicht der Wahlbeteiligung bietet die nachfolgende Info:

Werkstattratswahl:
Gesamtzahl der Wahlberechtigten: 435
gültige Stimmen: 196
ungültige Stimmen: 13
Wahlbeteiligung: 48 %

Wahl zur Frauenbeauftragten:
Gesamtzahl der Wahlberechtigten: 176
gültige Stimmen: 81
ungültige Stimmen: 5
Wahlbeteiligung: 49 %

Folgende Personen wurden in das Amt des Werkstattrats gewählt:

1. Tanja Maus (WfbM Wallbach)
2. Michael Meier (CWG Bad Säckingen)
3. Günter Puls (WfbM Gurtweil/ Kaitle)
4. Matthias Bernauer (WfbM Gurtweil/ Kaitle)
5. Sabrina Schneider (WfbM Gurtweil/ Kaitle)
6. Frank Rauchhaus (CWG Tiengen/Lauchringen)
7. Moritz Schoop (CWG Tiengen/Lauchringen)

Für das Amt der Frauenbeauftragten wurden folgende Bewerberinnen gewählt:

Tanja Maus (WfbM Wallbach) und ihrer Stellvertreterin Sabrina Schneider (WfbM Kaitle)

Der Werkstattrat ist für die nächsten vier Jahre gewählt und setzt sich für die Interessen seiner Arbeitskolleginnen und -kollegen ein. Er ist Ansprechpartner für alle Beschäftigten in der Werkstatt. Dabei muss der Werkstattrat darauf achten, dass Frauen und Männer gleichberechtigt werden. Der Werkstattrat arbeitet eng mit der Frauenbeauftragten zusammen.

Abschließend gratuliert der Wahlvorstand den neugewählten Personen und wünscht bei der Ausübung ihrer Ämter einen guten Start und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Am 08.12.2021 war nun die konstituierende Sitzung des neuen Werkstattrates – allerdings digital aufgrund der Corona-Situation.

Lisa Kownatzki & Ezra-Maria Weber
DH-Studentinnen Bereich Arbeiten

Zurück

Skip to content