SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

Urlaubsreise nach Garmisch-Partenkirchen

vom 19. bis 26. September 2020
Die Anfahrt mit Pausen dauerte 6 Stunden. Wir wohnen im Hotel „Schatten“. Das gefällt uns sehr gut. Sehr schöne geräumige Zimmer, sehr nettes hilfsbereites Personal. Das Frühstück ist sehr ausgewogen. Von allem gibt es etwas. Unser Abendessen bekommen wir ein paar Häuser weiter, im Gasthaus „Drei Mohren“. Das Essen kann man nur loben, wir genießen es jeden Tag. In und um Garmisch herum gibt es viel zu entdecken.

Urlaubsreise nach Garmisch-Partenkirchen

Es gibt sehr viele Seen in der wunderschönen Landschaft: Eibsee, Staffelsee, Plansee und viele mehr. Wir machen natürlich eine Schifffahrt, die findet auf dem Staffelsee statt. In Ettal besichtigen wir die Klosteranlage mit der beeindruckenden Basilika. Die Sprungschanze, die fast jeder aus dem Fernsehen kennt, schauen wir uns aus der Nähe an.

Urlaubsreise nach Garmisch-Partenkirchen

Natürlich wollen wir auch auf die Zugspitze. Es fährt eine Bahn von Garmisch-Partenkirchen, die das letzte Stück als Zahnradbahn den Berg erklimmt. Zurück nehmen wir die Gletschergondel, ein Abenteuer.

Urlaubsreise nach Garmisch-Partenkirchen
alle Fotos: Michael Jourdan

Den bekannten Ort Oberammergau, von Einheimischen „Ogau“ genannt, können wir nicht auslassen. Ein Geschäft neben dem anderen. Von Postkarten über Plüschtiere bis zu Trachten und Lederhosen. Das Beste allerdings ist die Eisdiele. Die wurde uns im Hotel als die beste in der Umgebung empfohlen. Das war nicht übertrieben.

Eine schöne Woche in Garmisch-Partenkirchen geht zu Ende.

Tränen gab es zum Abschied. Rolf Schlachter hat uns mitgeteilt, dass er keine Urlaubsreisen mehr begleiten wird. Herzlichen Dank an Rolf Schlachter für die Begleitung von insgesamt 12 Urlaubsreisen: „Danke Dir für vielen tollen Momente, dein Gitarrenspiel und vieles mehr wird uns in Erinnerung bleiben.“ Als Dankeschön erhielt Herr Schlachter von den Teilnehmern und den Begleitpersonen einen „bayrischen Hut mit Gamsbart“.

Herzlichen Dank auch an Elvira Reilly, die in diesem Jahr ihre 10. Urlaubsreise als Freiwillige Helferin begleitete. Auch sie erhielt von allen ein Präsent zum Jubiläum.

Elvira Reilly, Freiwillige Helferin
Michael Jourdan, Teamleitung Bereich Freizeit & Bildung

Zurück

Skip to content