SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

Manfred Schrenk lädt zum Neujahrsempfang

Am 12. Januar 2018 hat Geschäftsführer Manfred Schrenk die Frauenbeauftragte, die Werkstatt- und Heimbeiräte sowie deren Vertrauenspersonen zum Neujahrsempfang ins Nähzimmer eingeladen. Mit Unterstützung von Corinna Baumgartner und Bernhard Wuchner wurden die Anwesenden über folgende Themen informiert:

Jubiläumsjahr – 50 Jahre Caritaswerkstätten Hochrhein
Frau Baumgartner gab einen Überblick über die Aktivitäten und Veranstaltungen, die für das Jubiläumsjahr unter dem Motto „Menschen begegnen“ geplant sind. Darunter auch einige Aktivitäten mit bekannten Gesichtern aus Politik und Gesellschaft: mit dabei sind zum Beispiel Amtsleiter Axel Albicker, Behindertenbeauftragter Peter Bartels oder Bürgermeister Michael Scharf aus Bonndorf. Ausgeschrieben werden die Angebote im Freizeitprogramm des Bereichs Freizeit und Bildung.

Strukturelle Veränderungen im Arbeitsbereich
Herr Schrenk beschrieb die anstehenden strukturellen Veränderungen, die den Arbeitsbereich betreffen. Dieser wird in drei Säulen aufgegliedert:
– Berufsbildungsbereich mit Tandem IV und KoBV, Leitung: Klaus Weißenberger
– Arbeitsbereich, Leitung: Bernhard Wuchner
– Förder- und Betreuungsbereich, Leitung seit Januar 2018: Simone Strittmatter

Manfred Schrenk lädt zum Neujahrsempfang
Foto: Simone Kaiser

Werkstattratswahlen
Da es bei den Werkstattratswahlen zu Schwierigkeiten kam, wurden die Wahlen von einzelnen Mitarbeitern angefochten. Derzeit liegt der Sachverhalt noch beim kirchlichen Arbeitsgericht. Bis zur Entscheidung ist der Werkstattrat mit all seinen Rechten und Pflichten voll umfänglich im Amt. Die Werkstattmitarbeiter werden noch über einen Aushang und mündlich über die Gruppenleiter informiert werden.

AFöG im BTHG nicht bedacht
Erst 2017 freuten sich die Werkstattmitarbeiter über die Erhöhung des Arbeitsfördergelds. Da deren Anrechnung auf die Grundsicherung im Bundesteilhabegesetz leider nicht bedacht wurde, kann es im Jahr 2018 schon wieder zum Abzug der Erhöhung kommen. Die Sozialdienste der Werkstätten werden sich dies gemeinsam mit den Mitarbeitern individuell ansehen.

Wohnheim Lauchringen
Das neue Wohnheim in Lauchringen steht kurz vor dem Baustart. Das Grundstück ist bereits gekauft und die Vorbereitungen sind in vollem Gange.

Darstellung der wirtschaftlichen Situation
Abschließend informierte Herr Schrenk über die wirtschaftliche Situation der Caritas-werkstätten und der Empfang endete mit einem leckeren Mittagessen aus der Großküche.

Simone Kaiser, Sozialdienst Wohnheim
und Vertrauensperson Heimbeirat

Zurück

Skip to content