SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

Kooperationsprojekt mit dem Kindergarten Gurtweil „Ich, Du – WIR“

Am 14. Januar 2020 begann ein neues Kooperationsprojekt im Kindergarten Gurtweil. Das Ziel dieses Projektes ist „Begegnungen schaffen“ und den Austausch zwischen Kindergartenkindern und Bewohner/-innen des Wohnheims durch gemeinsam geplante Aktivitäten zu ermöglichen. Bereits beim ersten Treffen war die Freude und Neugier aller Teilnehmer groß. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde startete der Vormittag mit einer Geschichte.

Kindergarten Gurtweil

Hierfür hatte eine Erzieherin die Geschichte von „Frau Holle“ ausgesucht, die vielen schon bekannt war. Begeistert von den Bildern unterstützten die Kinder und Bewohner/-innen die Erzieherin beim Vorlesen und erzählten dabei immer wieder von eigenen Erfahrungen und Erlebnissen. Im Anschluss wurden zusammen verschiedene Lieder ausgesucht, zusammen gesungen, getanzt und alle hatten viel Spaß.

Bei einer gemeinsamen Kuchenrunde fand reger Austausch statt. Die Bewohner/innen nutzten die gemeinsame Zeit ganz bewusst, um viele Fragen über den Ablauf und die Strukturen des Kindergartens zu stellen.

Stolz zeigten die Kinder die verschiedenen Spielräume, die immer nach bestimmten Themen aufgebaut sind. Am Ende dieses gemeinsam verbrachten Vormittages luden die Bewohner und Bewohnerinnen die teilnehmenden Kinder und Erzieherinnen ganz selbstverständlich zu sich ein und boten auch im Bereich Wohnen eine Führung an.

Nach diesem ersten gelungenen Vormittag sind alle voller Vorfreude auf das spannende Projekt, das weiterhin zu verschiedenen Themen stattfinden wird.

Anouk Bercher
DH Studentin Teilhabemanagement Wohnen

…der zweite Termin in der närrischen Zeit

Kindergarten Gurtweil

Am 18. Februar 2020 war eine weitere Gruppe von Bewohnerinnen und Bewohnern des Wohnheims St. Elisabeth zum Begegnungstreffen im Kindergarten in Gurtweil eingeladen.

Zur gemeinsamen Einstimmung auf die närrischen Tage las eine Erzieherin die Geschichte der „dummen Augustine“ vor und die Kinder und Bewohner kommentierten dabei mit großer Freude und Fantasie die zugehörigen Bilder und Zeichnungen.

Anschließend saßen alle bei Kaffee, Saft und süßem Gebäck in fröhlicher Runde zusammen. Einzelne Bewohner sagten bekannte und traditionelle Narrensprüche auf und sorgten damit bei den Kindern für eine ausgelassene Stimmung.

Jessica Jäger
Teilhabemanagement Wohnen

Zurück

Skip to content