SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

5 Jahre Gemeindeintegriertes Wohnen (GIW) in Laufenburg-Rhina

Das 5-jährige Bestehen des Gemeindeintegrierten Wohnens in Laufenburg-Rhina wurde von den Bewohnern und Mitarbeitern am 05. Juni 2019 gemeinsam mit dem Vertreter der Stadt Laufenburg, Herrn Bürgermeister Ulrich Krieger, mit Sabine Morchner und Axel Albicker als Vertreter der Eingliederungshilfe, mit Vertretern der Caritaswerkstätten sowie Angehörigen und rechtlichen Betreuern gebührend gefeiert.

5 Jahre Gemeindeintegriertes Wohnen
alle Fotos: Ina Selisky

5 Jahre Gemeindeintegriertes Wohnen

Zu Beginn des Abends begrüßte Thomas Utz die Gäste und blickte auf April 2014 zurück, als in Laufenburg-Rhina das zweite „Gemeindeintegrierte Wohnen für Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen“ startete:
Mit 3 Bewohnern fingen wir an und Ende 2014 waren wir bereits mit 8 Bewohnern voll besetzt. Bis heute wohnen die 3 Bewohner der ersten Stunde David Klein, Benjamin Schneider und Thomas Geretzky in der Wohngemeinschaft.

5 Jahre Gemeindeintegriertes Wohnen

5 Jahre Gemeindeintegriertes Wohnen

Mit dem zweiten Standort GIW konnte dem Bedarf in diesem Bereich erfolgreich entsprochen werden. Diese Wohnform stellt zum einen eine Erweiterung der Wohnangebote für Menschen mit Behinderung dar und zum anderen zeigt es, wie Inklusion innerhalb einer Stadt gelebt werden und gelingen kann. Bürgermeister Ulrich Krieger betonte in seinem Grußwort, dass die Gemeinde sehr glücklich sei, dass es die Wohngemeinschaft gibt und dass sie es geschafft hat, ein Teil der Gemeinde zu werden. Als Jubiläumsgeschenk überreichte Herr Krieger den aktuell 6 Bewohnern einen mobilen Basketballständer.

5 Jahre Gemeindeintegriertes Wohnen

Abschließend bedankte sich Thomas Utz bei den 3 Mitarbeiterinnen Marina Sautermeister, Johanna Wrona und Ina Seliksy für ihr Engagement und lud die Gäste zum gemütlichen und gemeinsamen Feiern ein.

Thomas Utz
Leitung Ambulante Wohnangebote

Zurück

Skip to content