SOZIAL. ENGAGIERT. INKLUSIV.

Caritasverband Hochrhein e.V.

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen (ABW)

Im Frühling 1996 startete das ABW mit 17 Teilnehmern, 2 Mitarbeitern und einem Zivi in einem kleinen Büro in der CWG in Tiengen. Der Bedarf an dieser Betreuungsform stieg rasant an, so dass die Mitarbeiterzahl wuchs und der Umzug in ein größeres Büro über dem ehemaligen Café Oberle in Tiengen realisiert wurde.

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen
Foto: Thomas Utz

In den Anfangszeiten stand nur ein kleines Dienstfahrzeug zur Verfügung, so dass es mit der Werkstatt die Vereinbarung gab, dass wir mittags den Werkstattbus nutzen durften. Ein Zivi aus dem ABW brachte dann morgens – zusammen mit einem Teilnehmer – das Mittagessen mit dem Werkstattbus zu den Werkstätten und mittags stand er uns dann für Umzüge, Transporte usw. zur Verfügung.

Im Jahr 2000 kam das ABW in Bad Säckingen dazu, somit konnte der steigende Bedarf noch besser abgedeckt werden.

Von anfänglich 2 Mitarbeitern sind wir mittlerweile auf 2 Teams mit 12 Mitarbeitern gewachsen und begleiten ca. 85 Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung im Landkreis Waldshut zwischen Erzingen und Wehr.

In den Anfängen wurden die meisten Wohnungen über die Caritas angemietet und an die Teilnehmer untervermietet. In diesen Zeiten gab es immer viel zu tun mit Renovierungen, Umzügen usw.

Im Jahr 2012 kam es zu einer Änderung dieser Vorgehensweise. Sämtliche von der Caritas angemieteten Wohnungen gingen direkt auf die Teilnehmer über. Dies funktionierte in den meisten Fällen reibungslos. Somit konnte der Gedanke des selbstbestimmten und selbstständigen Wohnens noch besser umgesetzt werden. Die Teilnehmer leben bis heute in ihrer eigenen Wohnung mit eigenem Mietvertrag und dies ist auch Voraussetzung geworden für die Begleitung durch das Ambulant Betreute Wohnen.

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen
Foto: Thomas Utz

Grundsätzlich assistieren und unterstützen wir die ABW-Teilnehmer in der Haushalts-führung, Einkaufsbegleitung und Ernährungsberatung, Finanztraining, bei Arztterminen, Gestaltung sozialer Beziehungen, Gesprächsangebote und Freizeitgestaltung.

Auch Abendangebote bieten wir an, z.B. Stammtisch, Spieleabend, Kochtraining oder den Brunch am Samstagvormittag. Im Sommer planen wir Ausflüge, z.B. in den Basler Zoo, an den Bodensee oder auch ein Grillfest beim Vitibuck findet jährlich statt.

In der Adventszeit fahren wir schon seit vielen Jahren gemeinsam mit dem ABW Tiengen und Bad Säckingen zu einem Weihnachtsmarkt. Wir waren schon in Luzern, Nürnberg oder auch in Frankreich.

25 Jahre Ambulant Betreutes Wohnen
Foto: Michaela Geng

In den letzten 25 Jahren durften wir schon ca. 10 Hochzeiten von Teilnehmern mitfeiern und mitplanen, 4 Kinder sind in dieser Zeit zur Welt gekommen. Gerade in Bezug auf Teilnehmer mit ihren Kindern sind die Vernetzung und die gute Zusammenarbeit mit allen Unterstützungssystemen und Ämtern von großer Bedeutung.

Das oberste Ziel unserer Maßnahme ist es, die Menschen in ihrer Selbstständigkeit so zu befähigen, dass sie irgendwann ohne Unterstützung zurecht kommen. Bei einzelnen Teilnehmern konnten wir erfolgreich unsere Maßnahme beenden.

Unsere 2 geplanten Jubiläums-Feste mit den Teilnehmern konnten coronabedingt leider nicht stattfinden, jedoch konnten wir im Rahmen unserer Dienstbesprechungen im kleinen Rahmen ein bisschen feiern.

Thomas Utz
Leitung ambulante Wohnangebote

Zurück

Skip to content